d-wurf portraits & tagebuch


zum Vergrößern bitte auf das Foto klicken

Diego Blue
(Mr. Blue)

Dúnedaín
(Mr. Green)

Dante
(Mr. Brown)

Darwin
(Mr. Grey)
day of birth
408g

358g

385g

365g
one week
770g

671g

645g

647g
two weeks
1228g

1130g

1109g

1073g
three weeks
1816g

1660g

1550g

1506g
four weeks
2323g

2039g

1960g

2029g
five weeks
3287g

2931g

2714g

2790g
six weeks
4037g

3649g

3529g

3590g
seven weeks
4900g

4200g

4300g

4100g
eight weeks
5700g

4800g

4800g

5300g

Dancing Ronja
(Mme. Jaune)

Daika
(Mme. Rouge)
day of birth
342g

344g
one week
634g

600g
two weeks
1028g

945g
three weeks
1470g

1402g
four weeks
1826g

1836g
five weeks
2629g

2618g
six weeks
3287g

3136g
seven weeks
4100g

3800g
eight weeks
4800g

4800g


13.07.2015: So, nun sind sie alle weg. Heute morgen wurde Dúnedaín als letzter abgeholt. Der Garten ist so leer ohne die Kleinen. Keiner mehr da, den man mal schnell auf den Arm nehmen und durchknuddeln kann.
Traurig ist das. Mir ist es noch nie so schwer gefallen, Welpen abzugeben.
Aber die neuen Besitzer haben sich alle gemeldet und begeistert von den süßen, tollen, coolen Kleinen berichtet. Und das ist doch, worum es geht. Hunde und Menschen sollen zusammen glücklich werden.
Mir bleibt nur noch, den Garten wieder auf Vordermann zu bringen und alles aufzuräumen. Und dankbar für die schöne Zeit zu sein, die ich mit meinen Welpen verbringen durfte.

09.07.2015: Nun haben sich auch für die letzten beiden Rüden liebevolle Besitzer gefunden. Das bedeutet, dass am Wochenende alle Welpen abgeholt werden. Ich kann es noch gar nicht glauben. Das wird ein hartes Wochenende für mich. Am Samstag gehen Dante und Diego, am Sonntag Daika, Ronja und Darwin, und am Montag wird Dúnedaín abgeholt.
Dann werde ich erst mal in ein tiefes Loch fallen. Sie sind mir so sehr ans Herz gewachsen. Es sind einfach wunderbare Hunde. Jeder hat seinen individuellen Charakter, und doch ist es ein sehr harmonischer Wurf.
Heute waren wir beim Tierarzt. Es hat alles sehr gut geklappt, bis auf Dante hat sich keiner über die Pickserei beschwert. Der Tierarzt war sehr angetan von den Kleinen und hat allen, incl. Chilli, beste Gesundheit bescheinigt.
Morgen kommt noch der Zuchtwart zur Wurfabnahme vorbei, dann sind alle Formalitäten erledigt und die Kleinen können in die große weite Welt entlassen werden.
Natürlich gibt es wieder viele neue Fotos in der Galerie. Mit den Videos klappt das grad nicht so richtig. Aber die werde ich auch baldmöglichst hochladen.
Unter D-Wurf Tagebuch gibt es wieder Wochenportraits und Gewichte. Da wir nur noch mit der Personenwaage wiegen können, sind diese nicht mehr so genau. Dennoch hat sich einiges Überraschendes bei den Gewichten getan.

02.07.2015: Jaa! Endlich komme ich mal wieder dazu, die Homepage zu aktualisieren! Draußen ist es so heiß, dass die Butzis keine Lust zum Spielen haben. Daher kann ich heute mal in Ruhe bei runtergelassenen Rolläden im Wohnzimmer sitzen und Fotos sortieren, Neuigkeiten kundtun usw.
Mittlerweile sind sie schon sieben Wochen alt. Ich kann es kaum glauben. Sie entwickeln sich zu wirklich tollen Hunden. Der ganze Wurf gefällt mir ausgesprochen gut. Sie sind sehr stabil vom Charakter: laute Geräusche können sie nicht schrecken, neue Situationen werden neugierig erforscht, Menschen freudig begrüßt. Sie sind immer unterwegs (außer bei dieser großen Hitze) und schauen, was es Neues gibt. Oder sie liegen irgendwo im Knäuel und schlafen ne Runde. Die Nachbarskinder sind ständig zu Besuch und beide (Kinder und Welpen) bespaßen sich gegenseitig.
Inzwischen bekommen die Kleinen schon alles Mögliche zum Futtern: Rind- und Putenfleisch gewolft und in großen Stücken, Hühnerhälse, Kalbsknochen, Pansen, Quark, Apfelmus, gek. Kartoffeln, Karottenpürree und auch Trockenfutter. Sie sind also schon an die verschiedensten Geschmäcker gewöhnt und sollten daher mit der Umstellung später keine Schwierigkeiten haben.
Für vier der Süßen habe ich sehr nette neue Besitzer gefunden. Mr. Green und Mr. Grey suchen jedoch noch nach liebevollen Menschen, die sie bei sich aufnehmen.
Mr. Green wird einmal ein kräftiger Rüde werden. Er hat dickere Pfoten als unser Mr. Blue, der ja gewichtsmäßig immer der Vorreiter ist. Mr. Green liebt Action und ist immer mittendrin bzw. vorne weg. Er ist sehr neugierig und erforscht meist zuerst (zusammen mit Mme. Rouge) neue Situationen. Kuscheln findet er aber auch gut. Zumindest so lange, bis etwas anderes seine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Aber wenn er schläft, dann schläft er. Da ist er konsequent.
Mr. Grey ist der leichteste der Jungs. Dennoch wirkt er keineswegs zart. Er hat einen weißen Brustfleck, den man evtl. sogar später mal sehen wird. Die Brustflecke von Mr. Green und Mme. Rouge sind so klein, die verschwinden später unter dem schwarzen Fell. Mr. Grey ist ein sehr aufmerksamer Bursche. Er ist der Wächter des Wurfes und hat immer zuerst den Kopf oben, wenn etwas Ungewöhnliches zu hören ist. Beim Füttern kann er sich gut zurücknehmen, wenn die anderen streiten, setzt er sich hin und wartet, bis sie fertig sind. Dann schnappt er sich, was noch da ist. Dennoch kann er seinen Futterbrocken recht energisch verteidigen, wenn er ihn dann ergattert hat. Auch das Planschbecken hat er für sich gepachtet. Die anderen müssen schauen, dass sie auch zu ihrem Vergnügen kommen.
Es wäre schön, wenn die beiden bald ein liebevolles zu Hause finden. Es sind so tolle Kerls.
Am Wochenende war Kerstin mit ihrer Kamera zu Besuch und hat wieder mal sehr schöne Fotos geschossen. Diese sind in der Fotogalerie zu bewundern. Man erkennt sofort den Unterschied zwischen ihren und meinen Bildern ;(.
Im D-Wurf Tagebuch habe ich auch wieder Wochenportraits und Gewichte aktualisiert.
Außerdem habe ich endlich ein Logo. Das hab ich mir schon lange gewünscht und nun ist es endlich soweit! Ich muss es noch auf der HP einbauen, aber hier schon mal eine Vorschau. Bin gespannt auf die Rückmeldungen.


21.06.2015: Nun sind die Kleinen schon fünf Wochen alt. Sie fressen mit großer Begeisterung ihr Fleisch und mit weniger großer Begeisterung ihre Karotten. Aber wenn man das Ganze mischt, kann man es doch fressen. Großen Spaß macht es ihnen auch, einen ganzen Fleischbrocken zu zerlegen. Da sind sie mit Feuereifer dabei und ackern richtig für ihre Mahlzeit.
Bei der roten Madame steht schon das erste Öhrchen. Bei allen anderen kann davon noch keine Rede sein.
Chilli ist nun deutlich entspannter. Plötzlich darf auch mal die Oma zu den Welpen rein. Die wollte das auch die ganze Zeit unbedingt, um sich an der Pflege zu beteiligen. Nun, da sie darf, findet sie die Kleinen doof. Sie sind ihr wohl zu aufdringlich geworden.
Sie sind aber auch zu süß. Wenn man pfeift, kommen sie aus der Hütte rausgequollen und freuen sich und zerren an den Hosenbeinen und wollen auf den Arm genommen werden und zupfen an den Haaren und ziehen Taschentücher aus den Hosentaschen... So langsam ist richtig was los.
Die ersten Zerrspiele finden auch schon statt. Mme. Jaune ist da mit großem Ehrgeiz dabei und sichert ihre Beute im hintersten Eck. Blöd nur, dass ihre Geschwister auch nicht doof sind und sich das Seil einfach wieder zurück holen.
Natürlich gibt es wieder ne Menge neue Fotos und ein Video von der fünften Woche.

14.06.2015: Jetzt sind die Welpen in einer Phase, in der sie richtig Spaß machen. Sie hüpfen in der Gegend herum und aufeinander zu; purzeln dann aber um, weil sie sich doch noch nicht so gut im Griff haben. Sie versuchen zu knurren und zu bellen. Die Fleischbrocken, an denen sie sich austoben dürfen, werden auch schon mal angejammert oder angeknurrt, wenn sie partout nicht nachgeben wollen. Wenn ich zu den Welpen hinein gehe, dauert es nicht lang, und alle hängen an meinen Hosenbeinen oder versuchen, auf meinen Schoß zu krabbeln. Meine Güte, die Kleinen sind soo süß!!
Sie verbringen nun den ganzen Tag draußen und werden ab sofort auch die Nächte draußen bleiben dürfen. Die Hundehütte ist bereits ein beliebter Rückzugsort und so werden sie es auch nachts schön warm haben. Allerdings schlafen sie im Moment noch am liebsten auf dem Plattenboden vor der Hütte, schön zu einem Häufchen zusammengekuschelt.
Abends setze ich die Süßen auf den Rasen vor unserem Haus. Dann kommen sämtliche Nachbarskinder und auch die Erwachsenen dazu und die Welpen sind sehr damit beschäftigt, die ganzen verschiedenen Hosenbeine durchzutesten. Sie spielen mit Mama Chilli, mit ihren Geschwistern und mit den ganzen Kindern. Da gehts ganz schön lustig zu und danach sind alle völlig erschöpft!
Natürlich gibt es wieder jede Menge neue Fotos von den Kleinen. Und unter D-Wurf Tagebuch habe ich Wochenportraits und Gewichte zu jedem Welpen aufgelistet.

08.06.2015: Die Welpen sind nun schon fast vier Wochen alt. Sie sehen langsam aus wie richtige Hunde und verhalten sich auch so. Sie spielen miteinander und versuchen zu knurren und zu bellen. Die ersten Zähnchen kommen durch und sie versuchen, in alles reinzubeißen, was sie erwischen. Finger sind z.B. sehr beliebt.
Am Samstag waren sie das erste Mal draußen. Unter den Argusaugen der Mama und einiger Nachbarn haben sie ihre ersten Schritte in die große weite Welt getan. Nach anfänglichem Staunen hatten die Kleinen aber großen Spaß und gleich alles gründlich inspiziert. Am Sonntag waren sie den ganzen Tag draußen. Das schien ihnen gut zu gefallen. Sogar Mamas Wassernapf wurde erstürmt und mal ausprobiert, wie das wohl schmeckt.
Chilli ist eine recht coole Mutter. Sie kümmert sich wunderbar und die Zwerge nehmen auch gut zu, aber anders als Enya liegt Chilli doch sehr viel bei uns und geht nur ab und an zu den Welpen, um nach dem Rechten zu sehen. Allerdings ist ihr Beschützerinstinkt sehr ausgeprägt. Erwachsene, die sie nicht so gut kennt, werden erst mal mächtig angeblöckt. Später holt sie sich dann aber doch ihre Streicheleinheiten ab. Kindern gegenüber ist sie jedoch lammfromm. Die durften von Anfang an quasi mit ins Welpengatter und bei allem zuschauen. Durch Kinder lässt sie sich absolut nicht stören. Das gefällt mir sehr.
Ich habe die Wochenportraits nachgeholt und viele viele neue Bilder hochgeladen. Draußen kann man einfach viel bessere Fotos machen als drin.

29.05.2015: So, heute hab ich es geschafft, neue Fotos hochzuladen und auch die Wochenportraits zu aktualisieren.
Den Kleinen geht es bestens. Sie schauen mich schon richtig an und verfolgen auch schon, wohin die Mama immer entschwindet. Gestern sind sie zum ersten Mal alle vor an die Abgrenzung marschiert und haben geschaut, wohin Chilli verschwunden ist. Sie nehmen Kontakt untereinander auf und versuchen schon, sich zu beißen ;)
Die einzelnen Charaktereigenschaften treten immer deutlicher zu Tage. Man kann schon ganz gut die Unterschiede sehen. Mr. Grey z.B. muss alles kommentieren und gibt seinen Unmut lautstark zum Besten. Mr. Blue ist sehr entspannt, schläft gerne und lässt sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Mr. Brown und Mr. Green sind recht entspannte Hunde, die gerne Kontakt zu anderen aufnehmen. Mme. Jaune ist recht lebhaft und meist an vorderster Front zu Gange. Mme. Rouge ist die Kleinste, die sich oft von den anderen verdrängen lässt, aber dennoch ihr Ziel nicht aus den Augen verliert.
Es ist so schön, zu sehen, wie sich die Kleinen entwickeln. Jeder Tag bringt neue Seiten und Fähigkeiten zum Vorschein.

27.05.2015: Meine Güte, wie die Zeit vergeht! Heute sind die Butzis zwei Wochen alt geworden. Sie entwickeln sich prima. Mr. Blue ist nach wie vor der Spitzenreiter und wog heute morgen schon 1228g. Mme. Rouge hinkt etwas hinterher, sie ist die Einzige, die die 1-Kilo-Marke noch nicht erreicht hat. Aber auch sie nimmt kontinuierlich zu und hält gut mit ihren Geschwistern mit. Alle haben schon die Äuglein offen. Mme. Jaune war hier der Pionier und hat bereits am Samstag mit beiden Augen die Welt bestaunt. Erste Gehversuche werden auch schon gestartet, sehen aber noch sehr unbeholfen aus.
In der Galerie gibt es wieder ein neues Video. Neue Fotos werde ich morgen hochladen.

20.05.2015: Heute sind die Welpen schon wieder eine Woche alt! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht! Alle sechs sind topfit und legen enorm an Gewicht zu. Keine Ahnung, was Chilli so alles in ihrer Milch drin hat, aber das sind rechte Wonneproppen. Mr. Blue, wie immer unser Vorreiter, wiegt bereits über 800g.
Es macht großen Spaß, die Kleinen zu beobachten. Man kann so schön zuschauen, wie sie täglich wachsen und gedeihen und immer ein winzig kleines bisschen mehr können.
Mit Chilli habe ich heute bereits eine richtige kleine Gassirunde gedreht. Dabei konnte sie ihr Kumpel Benny sogar zu einem kurzen Sprint überreden. Aber man hat doch gemerkt, dass sie schnell müde war. Sechs Welpen durchzufüttern ist eben ein harter Job.
In der Galerie findet man wieder viele neue Fotos und ein schönes Video.

16.05.2015: Der erste Rüde hat heute bereits die 500g überschritten. Die anderen liegen aber auch sehr gut mit ihrem Gewicht. Es wiegen alle schon deutlich über 400g. Und das, obwohl Chilli sehr gerne eher auf dem Bauch als auf der Seite liegt. Die armen Butzis müssen schauen, wie sie an ihre Zitze kommen. Dadurch, dass sie so schön zugenommen haben, konnten wir schon die richtigen Halsbänder anziehen. Da kann man auf den Fotos viel besser unterscheiden, wer wer ist.
Chilli scheint durch die sechs nicht wirklich ausgelastet zu sein. Wir waren heut schon mal kurz um die Ecke, weil sie scheinbar schauen wollte, was sonst noch so in der Welt passiert. Das wäre Enya nie eingefallen. Die hat man überhaupt nicht aus dem Welpengatter heraus bekommen. Chilli sieht das wohl etwas lockerer. Allerdings muss man sagen, dass die Kleinen ja wirklich vorbildlich zugenommen haben und es ihnen an nichts zu fehlen scheint. Worüber sollte sie sich also Sorgen machen? ;)
Ich bin sehr gespannt, wie diese Hunde aussehen, wenn sie erwachsen sind. Ich finde, sie haben eine ausgesprochene Aristokratennase. Und Mr. Blue wird mal bestimmt ein richtiges Prachtexemplar. Der lässt seine Geschwister jetzt schon blass aussehen neben sich.
Heute versuche ich ein Video hochzuladen. Ich hoffe, es funktioniert. Man findet es in der Galerie.

15.05.2015: Heute wäre eigentlich Geburtstermin gewesen. Schade, ich finde, 15.05.15 hat was. Und dann noch 15 Welpen! ;) Aber so ist es auch gut. Alle wachsen und gedeihen und legen gut an Gewicht zu. Wir haben den Kleinen heute schon die richtigen Welpenhalsbänder anziehen können. Mal sehen, wie oft sie diese verlieren. Und aus Mr. Black wurde Mr. Green. Wir dachten, das Grün sieht man einfach besser auf den Fotos. Davon gibt es natürlich wieder einige in der Bildergalerie.

14.05.2015: Nun habe ich es endlich geschafft, die HP zu aktualisieren, Fotos einzustellen und ein bisschen was zu schreiben. Welpen gucken macht halt einfach mehr Spaß, als vorm PC zu hocken. Die Fotos sind nicht die besten, aber wer mal versucht hat, frisch geschlüpfte Welpen vor die Kamera zu bekommen, weiß, dass das ein nahezu hoffnungsloses Unterfangen ist. Die Welpen wollen nur heim zu Mami und Mami will ihre Welpen... Das macht es etwas schwierig ;)

13.05.2015: Die Welpen sind da! Zwischen 17.45h und 19.30h haben sechs kleine Sallenbuschs das Licht der Welt erblickt. Es sind vier Rüden und zwei Hündinnen. Die Geburtsgewichte reichen von 342g bis zu 400g. Die Welpen sind fit und agil, alle haben in kurzer Zeit den Weg zur nächsten Zitze gefunden. Chilli macht nach kleinen Anlaufschwierigkeiten ihre Sache sehr gut. Sie musste anfangs erst mal kapieren, was da eigentlich gerade passiert, aber dann... Die armen Welpen müssen froh sein, wenn sie überhaupt schlafen können und nicht vor lauter mütterlichem Eifer von einem Eck ins nächste geschubst werden ;)
Wir haben also Mr. Blue, Brown, Black und Grey und Madame Jaune und Rouge. Alle sind schwarz, und Mr. Black und Grey und Madame Rouge haben jeweils einen kleinen weißen Brustfleck.
Fotos gibt es in der Bildergalerie

11.05.2015: Wir warten...

Nun ist auch das allerletzte Detail vorbereitet: Die Eimer sind sauber geschrubbt, die Müllsäcke aufgehängt, die Akkus der Kamera aufgeladen, die Speicherkarte geleert, sämtliche Hundehandtücher gewaschen... Was man halt alles so vorbereiten muss.

07.05.2015: Happy Birthday! Chilli wird heute drei Jahre alt. Leider kann sie diesen Tag nicht so richtig genießen, dazu ist ihr Bauch einfach zu dick;) Dafür bekommt sie seit heute insgesamt 920g Fleisch, Gemüse und Obst, das findet sie auch gut.

Chilli acht Wochen alt

06.05.2015: Chilli brütet tapfer vor sich hin. Sie wird immer dicker und dicker. Es werden bereits Wetten abgeschlossen, wie viele Welpen wohl in ihrem Bauch stecken. Alles ist vorbereitet: die Haare am Bauch gehen aus, die Milch ist schon eingeschossen und ich habe bereits die Wurfkiste aufgebaut. Jetzt müssen wir nur noch abwarten. Eineinhalb Wochen können ja soo lange sein!

26.04.2015: Es ist endlich soweit! Wir haben nun eine ganze Weile am neuen Design unserer HP herum gepuzzelt und heute geht unser neues Design endlich online. Wir hoffen sehr, dass es euch gefällt und wünschen euch viel Spaß beim herum stöbern.

17.04.2015: Heute beginnt die fünfte Woche der Trächtigkeit. Chilli hat sich schon sehr verändert. Ihr Beschützerinstinkt wird immer ausgeprägter, ebenso wie ihr Bäuchlein ;) Sie mag auch nicht mehr so viel rennen und toben, und am Ende der Gassirunde watschelt sie im Sparmodus neben her. Das spricht sehr dafür, dass sie tatsächlich deutlich mehr als vier Welpen im Bauch hat. Ansonsten geht es ihr prima. Sie haut beim Fressen ordentlich rein und freut sich, dass Frauchen endlich wieder das leckere Fleisch aus der Gefriere geholt hat. Enya natürlich auch. Ich bin sehr gespannt, was sie zu ihren ersten Enkelkindern sagt.

10.04.2015: Ja! Chilli ist trächtig. Im Ultraschall waren vier fette Fruchtblasen zu sehen. Die TÄ meinte, die sind so groß, da kann sie gar nicht dran vorbeischauen. Aber sie vermutet, dass sich dahinter noch weitere zukünftige Sallenbuschs verstecken.


20.03.2015: Wir sind zurück von unserer Reise nach Dänemark. Chilli hat dort Qato getroffen und bei beiden hat es sofort gefunkt. Er ist aber auch ein toller Kerl: freundlich, gelassen und der souveräne Anführer des ganzen Rudels, bestehend aus fünf Hunden und drei Menschen. Qato ist ein großer Rüde mit kräftigen Knochen, mehr vom alten Typ des Groenendael. In Kombination mit Chilli erhoffe ich mir coole und freundliche Welpen. Alltagstauglich, aber auch für jede Hundesportart geeignet. Für sie wünschen wir uns nette Menschen, die mit diesen tollen Hunden gemeinsam eine schöne Zeit verbringen und sie ihren Anlagen entsprechend fordern möchten.

We are back from our trip to Denmark! Chilli met Qato and she liked him very much. Me too ;) They did their job and so we are looking forward for puppies in May. Qato is a really nice guy. He is friendly and cool, the calm boss of his pack. He is a big male with strong bones. I`m sure the puppies will be great dogs with sense and sensibility. And enough drive for any sports! We hope they will find nice owners which will appreciate their skills.






chilli






kontakt


Verband für das Deutsche Hundewesen

anerkannte Zuchtstätte seit 2007


datenschutzerklärung


impressum